Theater der Bedienbarkeit
Szenische Buchvorstellung

17., 18., 19., 20., 21. Oktober 2016
19.00 Uhr

Akademie Schloss Solitude, Projektraum Römerstrasse
Römerstrasse 2A, 70178 Stuttgart

eine Veranstaltung des Verlag für Handbücher in
Kooperation mit der Akademie Schloss Solitude


Der Verlag für Handbücher stellt seine ersten Veröffentlichungen im Theater der Bedienbarkeit vor. Das Theater der Bedienbarkeit enthält: 6x druckfrische von Künstlern erstellte Handbücher, 6x Ansätze für eine Praxis des Handbuchlesens und -spielens und 1x die Frage inwieweit das Format des Handbuches die Veränderbarkeit der Welt lesbar macht. Die szenische Buchvorstellung verhandelt mit täglich wechselndem Fokus auf jeweils eines der Bücher den Raum zwischen Umwelt und Benutzer, Kunstwerk und Besucher und versucht sich an der Unmöglichkeit einer Notation des komplexen Feldes, das wir einmal Wahrnehmung nennen konnten.

Das Handbuch versteht dieses komplexe Feld als Handlungsraum. Handlungen in diesem Feld sind wiederholbar, potentiell optimierbar und ähneln dabei dem alltäglichen Umgang mit Dingen, wie dem Fahrradfahren oder Staubsaugen. Von der Übertragung dieser Handlungsformate auf den Umgang mit Kunstwerken erhoffen wir Rückkopplungen auf die Funktionen in unserer Umwelt und die Umwelt in unseren Funktionen.


17. Oktober | 19:00 | Paul Kramer, Verlag für Handbücher
_____Song Cycle (Vol.1)

18. Oktober | 19:00 | Anna Romanenko, Björn Kühn, Maximilian Bauer, Verlag für Handbücher
_____Frucht und Sprechen

19. Oktober | 19:00 | Oliver Kraft, Maximilian Bauer, Verlag für Handbücher
_____Erfassung eines ungetauften Wesens

20. Oktober | 19:00 | Calori & Maillard, Maximilian Bauer, Verlag für Handbücher
_____DANCE how a city moves

21.Oktober | 19:00 | Andrea Éva Győri, Maximilian Bauer, Verlag für Handbücher
_____Orgasm feels at the blue places, for Koreans



Die Buchvorstellung ist ein Ergebnis der Teilnahme an dem Programm Art Business Coaching der Akademie Schloss Solitude.