Frucht und Sprechen
Abschriften 1
Frucht und Sprechen
Anna Romanenko Björn Kühn

Teils aus dem 14. Jahrhundert, teils von 2016 ist Frucht und Sprechen ein sog. Pelzbuch, ein Handbuch zum Gartenbau. Mittelalterliche Techniken in eigenwilliger Sprache zum Pfropfen von Obstbäumen, zur Färbung oder Würzung von Früchten am Baum, zur Züchtung anthropomorpher Früchte gehen über in ein Sprechen, welches während des Verinnerlichens der im Gartenbau entstandenen Artefakte stattfindet. Das Ritual des Sprechens zum Verzehr von Flüssigkeiten, welches heute noch rudimentär in der Form des Trinkspruchs erhalten ist, funktioniert hier analog dem Beschneiden eines Baumes.

Frucht und Sprechen ist der erste Band der Reihe Abschriften und befasst sich mit der Bearbeitung einer frühen Abschrift von Gottfried von Frankens Pelzbuch, welche im ausgehenden 14. Jahrhundert im nordthüringischen angefertigt wurde. Der Verlag greift in dieser Reihe auf die vor der Erfindung der Druckerpresse angewandte Praxis des Abschreibens zurück. Diese für alle Textarten verwendete Methode war im Genre der Gebrauchsliteratur weniger Vervielfältigung als produktive Aneignung. Die direkte Einbindung eines Handbuches in den Gebrauch führte dazu, dass jede Abschrift eine Anpassung, Umschrift, Korrektur oder Erweiterung darstellte.

Frucht und Sprechen Frucht und Sprechen Frucht und Sprechen Frucht und Sprechen

Format 105mm x 148mm
offene Fadenbindung
Sprache Deutsch(14. Jh.)
Seiten 144
Auflage 250
ISBN 978-3-946854-04-3

13.00 €